Bei einer professionellen SEO Optimierung schaut man sich als erstes immer die sogenannte Onpage-Optimierung an. Damit ist alles gemeint, was auf der Webseite selbst verbessert werden kann. Nicht dazu zählen Offpage-Massnahmen, welche zum Beispiel das Linkbuilding von externen Seiten umfassen. Es liegt auf der Hand, dass in erster Linie der Content einer Webseite entscheidend für eine gutes Google Ranking ist. Die Crawler und Bots der Suchmaschinen durchsuchen regelmässig den gesamten Inhalt jeder Webseite inklusive Text, Bilder und Meta-Tags und entscheiden dann, für welche Keywords die entsprechende Seite relevant ist. Beachtet man bei einer Suchmaschinenoptimierung die wichtigsten Faktoren, hat man gute Chancen in der Google-Suche weit vorne angezeigt zu werden.

SEO Onpage Tipp #1 Keyword Analyse

Der erste Schritt einer Optimierung sollte immer eine Keyword Recherche sein. Dabei sollten Sie folgende Fragen klären. Welche Produkte oder Dienstleistungen kann und will ich anbieten? Aber auch welche Produkte oder Dienstleistungen sucht der Nutzer und mit welchen Suchbegriffen sucht er diese? Wider Erwarten fällt die Beantwortung dieser Fragen auch Unternehmen schwer, welche viel Erfahrung im Bereich Marketing haben. Es kann Sinn machen die gewählten Keywords nach Suchvolumen zu priorisieren. Mit dem kostenlosen Tool Karma Keword kann man überprüfen, welche Suchbegriffe oft gesucht werden und für welche sich eine Optimierung kaum lohnt. Auch die Google Search Console und der Keyword Planner von Google Ads (ehemals Google AdWords) gibt Hinweise darauf, welche Begriffe besonders viele Interessenten auf die hinterlegte URL bringen könnten.

SEO Onpage Tipp #2 Seitenstruktur festlegen

Seitenstruktur SEO Optimierung

Eine sinnvolle Seitenstruktur ist die Grundlage für eine erfolgreiche SEO Optimierung. Da eine URL nur für wenige Suchbegriffe optimiert werden kann, kommt der Gliederung eine Webpage grosse Bedeutung zu. Nehmen wir an, Sie betreiben einen Online-Shop für Taschen, dann macht es Sinn, wenn Sie die Startseite des Shops auf „Taschen kaufen“ optimieren, aber zusätzlich auch Rubriken mit allen weiteren Taschenarten wie „Umhängetaschen“, „Handtaschen“, „Strandtaschen“, „Reisetaschen“ etc. gestalten. Auf diesen können Sie dann auch spezifische SEO-Texte und Bilder erfassen und damit sicherstellen, dass der Webauftritt für die ganze breite der Produktpalette und nicht nur für die Hauptbegriffe gefunden wird. Mit dem kostenlosen Tool Google Analytics können Sie das Nutzer-Verhalten auf Ihrer Webseite verfolgen. Sie erhalten dadurch wertvolle SEO Hinweise und können Ihren Nutzern beispielsweise die beliebtesten Unterseiten Ihres Webauftrittes besser zugänglich machen.

SEO Onpage Tipp #3 Guten Content erstellen

Erfolgreiches SEO ist nicht möglich ohne dass man auch die Texte und den Content optimiert. Gutes Content-Marketing fokussiert sich auf die zuvor definierten Seitenstruktur und holt den Nutzer bei seinen Bedürfnissen ab. Aber wie erstellt man denn gute SEO-Texte? Im ersten Schritt machen Sie sich beim Erstellen der Texte gar keine Gedanken zum Thema Suchmaschinenoptimierung. Schreiben Sie einfach gute Inhalte für Ihre Kunden, bieten Sie Antworten auf Fragen, lassen Sie die Nutzer hinter die Fassade Ihres Unternehmens schauen und halten Sie kein Know-How zurück, denn im Internet findet man sowieso alles, wenn nicht bei Ihnen, dann anderswo. Schauen Sie sich den Text in einem zweiten Schritt nochmals durch und stellen Sie die Fragen:

A). Geht es in dem Text zu Hauptsache um das definierte Thema / Keyword?
B). Kommt das Keyword ausreichend und in verschiedener Schreibweise im Text vor (Keyword-Dichte)?
C). Kommen im Text Keywords von meinen anderen Seiten vor, welche ich mit einer internen Verlinkung sinnvoll markieren kann?
D). Ist der Text ausreichend lang? Mindestens 400 Worte pro Seite, gerne auch mehr!

Überarbeiten Sie den Text solange, bis Sie die obenstehenden SEO-Tipps erfolgreich umgesetzt haben. Nutzen Sie allenfalls das WDFIDF-Tool um die Keyword-Dichte und den Inhalt des Textes zu optimieren.

SEO Onpage Tipp #4 Titel Hierarchie

Titel sind für Suchmaschinen wichtige Indizien dafür, um welches Thema es auf einer Webseite geht. Deshalb ist es aus SEO Sicht wichtig, dass Titel anhand der Titelhierarchie H1 bis H4 definiert werden. In fast jedem CMS Tool (WordPress, Joomla, Wix etc.) können „Headers“ oder  „Übertitel“ von 1 bis 4 gewählt werden. Wichtig zu wissen: Es sollte auf jeder URL ein H1 und ein H2 Titel definiert werden. Nur H3 und H4 Titel sollten mehr als einmal vergeben werden.

SEO Titel Hierarchie
SEO Optimierung: Titel Hierarchie

SEO Onpage Tipp #5 Interne Verlinkung

Die interne Verlinkung einer Webseite ist für Suchmaschinen ein wichtiger Indikator dafür, welche Unterseiten eines Webauftritts besonders wichtig sind. Der Ankertext, also der Text, der effektiv Verlinkt wird und das ergänzende Titel Tag, welches beim Mouseover über einen Link angezeigt wird, sind wichtige Werkzeuge der Suchmaschinenoptimierung. Wählen Sie als Ankertext Keywords, welche für die Zielseite relevant sind und für das Titel Tag weitere Schreibformen oder Alternativen dazu. Auf dieser Seite geht es beispielsweise um die Optimierung für Suchmaschinen und von hier möchte ich mit einem internen Link auf die Startseite mit dem Keywordfokus SEO-Agentur verlinken.

SEO Onpage Tipp #6 Bilder beschriften

Auch Bilder sind für die Optimierung von Webseiten von Bedeutung, denn diese erscheinen in den Resultaten der Bildersuche und können viel Traffic generieren. Nach wie vor haben Google, Bing und Yahoo grosse Mühe den Inhalt von Bildern zu interpretieren und zu bewerten. Suchmaschinen sind in diesem Bereich also auf die SEO Massnahmen der Seitenbetreiber angewiesen.

A). Dateiname
Optimieren Sie den Dateiname des Bildes durch die relevanten Keywords der Seite und verwenden Sie als Trennzeichen ausschliesslich Bindestriche. Z. B. „rucksack-fuer-reisen.jpg“.

B). Title Tag
Definieren Sie immer auch ein Title Tag für jedes Bild. Z. B. „Reise-Rucksack“

C). Alt Tag / Alt Attribut
Wenn ein Bild vom Browser nicht dargestellt werden kann, wird anstelle dessen das Alt Tag dargestellt. Das Alt Tag soll beschreiben, was auf dem Bild zu sehen ist. Z. B. „Reiserucksack schwarz“.

SEO Onpage Tipp #7 HTML Titel und Meta Description

Der HTML Titel (auch Title Tag oder Page Title genannt) und die Meta Description sind die beiden Elemente, welche in den Google Resultaten für eine Seite angezeigt werden. Der Page Title spielt für Rankings in Suchmaschinen eine entscheidende Rolle, deshalb sollten hier unbedingt die wichtigsten Keywords einer Seite enthalten sein. Die Meta Beschreibung hat keinen direkten Einfluss auf die SEO-Rankings, sie kann aber die Click Through Rate stark beeinflussen, also dafür sorgen, dass ein Suchresultat beim User gut ankommt und deshalb oft angeklickt wird. Wichtig: Die Meta-Angaben sind von der Länge her beschränkt. Beim Titel beträgt die Länge aktuell ca. 56 Zeichen bei der Description rund 128 Zeichen. Ein hilfreiches Tool um die Meta Werte für eine Suchmaschinenoptimierung in der korrekten Länge zu erfassen ist der SERP Snipped Generator von Sistrix.

Sinnvolle SERP (Search Engine Result Page) Snippeds

HTML Titel und Meta Description sind für den User auf der Webseite nicht sichtbar. Aber aus diesen zwei sehr wichtigen Elementen setzt sich das SERP Snipped zusammen. Ist dieses so formuliert, dass es für die Suchanfrage des Users eine Lösung bietet, wird das Snipped eine hohe CTR (Click Through Rate) aufweisen, sprich viele User werden auf dieses Suchresultat klicken. Oder anders formuliert eine gute Positionierung bei Google nützt nichts, wenn die User nicht drauf klicken. Auch das SERP Snipped muss attraktiv gestaltet sein. Oder auf welches der untenstehenden Suchresultate für „Fotograf Zürich“ würden Sie eher klicken?

Gute SERP Snipped schreiben
Ein sinnvolles SERP Snipped: Aussagekräftiger Titel und Description
SERP-snipped-fotograf-seo-haas
Ein schlechtes SERP Snipped: Keine Infos im Titel und in der Description

SEO Onpage Tipp #8 Sichere Webseiten (HTTPS)

Jede Webseite sollte heute mit dem Hypertext Transfer Protocol Secure (HTTPS) erstellt werden. Damit wird gewährleistet, dass die Internetseite mit einer abhörsicheren Transportverschlüsselung übertragen werden kann. HTTPS ist ein Faktor für die Suchmaschinenoptimierung, da es einen Einfluss auf Ihre Google Rankings haben kann.

SEO Onpage Tipp #9 Mobile First / Responsive Webseiten

SEO Responsive Design

Das World Wide Web wandelt sich, denn es greifen immer mehr Nutzer zu mobilen Devices um den Inhalt von Webseiten anzuschauen. Das hat einerseits Einfluss auf das Webdesign, denn auf einer kleinen mobilen Seiten müssen Informationen aus Platzgründen ganz ander dargestellt werden. Google geht heute sogar so weit, dass sie mit dem Mobile First Index sogar nur noch die mobile Version einer Seite besuchen, um sie für die Rankings zu bewerten. Aus diesem Grund sollten Sie im Online Marketing unbedingt auf eine Website im Responsive Design setzen. Damit stellen Sie sicher, dass Suchmaschinen alle Ihre Inhalte verfassen und dass die Informationen auf jedem Gerät optimal dargestellt werden.

SEO Onpage Tipp #10 Sitemap optimieren / Index, noindex

In der Sitemap können Sie definieren, welche Ihrer Unterseiten von Google indexiert oder eben nicht indexiert werden sollen. Dies ist ein wichtiges Tool für die Suchmaschinenoptimierung, denn man kann damit unwichtige Seiten verbergen und dafür sorgen, dass der wichtige Content auch in den Suchresultaten erscheint. Wir empfehlen nur Seiten zu indexieren lassen, welche über wirklich guten, einzigartigen Content verfügen. So macht es aus SEO Sicht keinen Sinn eine Impressums-Seite oder eine Seite mit Duplicate Content indexieren zu lassen. Das kann sich sogar negativ auf Ihre Rankings auswirken.

Gesteuert wird diese Funktion mit den Meta-Tags follow / nofollow bzw. index / noindex. Möchten Sie, dass eine URL von Suchmaschinen indexiert wird, wählen Sie das Robots Tag „index, follow“. Möchten Sie, dass eine Seite von Bots zwar besucht aber nicht indexiert wird wählen Sie „noindex, follow“. Mit dem Tag „noindex, nofollow“ wird eine Seite weder besucht noch indexiert.

SEO Optimierung | Fazit

Webseiten sind heute aus dem Marketing eines Unternehmens nicht mehr wegzudenken. Doch ein Internetauftritt ist nur dann wertvoll, wenn die Website auf in den Resultaten von Suchmaschinen erscheint. Eine noch so toll gestaltete Webseite nützt nichts, wenn sie nicht gefunden wird. Für jeden Website-Betreiber sollte deshalb die Optimierung für Suchmaschinen grosse Priorität haben. Erfolgreich umgesetzt öffnet man mit SEO die Schleusen für viele Besucher und damit potenzielle Kunden und kann somit schlussendlich den Umsatz vergrössern.

Brauchen Sie Hilfe bei der Optimierung Ihrer Webseite? Wir beraten Sie individuell, machen Keyword-Analysen, erstellen hochwertigen Content und sorgen dafür, dass Sie bei Google weiter vorne platziert werden. Fordern Sie ein unverbindliches Angebot für eine Suchmaschinenoptimierung Ihrer Webseite bei uns an.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Veraltete PHP-Version im Einsatz
Der Seiteninhaber muss die Version auf mindestens 7.3 erhhen.